Wir führen eine grosse Auswahl an Beleuchtungsvarianten für alle Einsatzbereiche und Preisklassen.
Für weitere Informationen besucht uns im Shop in Balsthal und wir beraten euch gerne.

 

Ab 1. April 2022 gilt eine generelle Tagfahrlichtpflicht für alle E-Bike-Fahrenden und ab 1.
April 2024 eine Tachopflicht für schnelle E-Bikes (bis 45 km/h) mit Übergangsfrist bis 2027
für bereits im Verkehr stehende S-Pedelecs. Das Bundesamt für Strassen, ASTRA, hat die
neuen Vorschriften auf Anfrage präzisiert. Das Wichtigste in Kürze:

• Das Tagfahrlicht gilt ausnahmslos für alle E-Bike-Typen, auch E-MTBs und ERennräder.
• Als Tagfahrlicht kann auch die bestehende Beleuchtung eingeschaltet werden; es
muss kein spezielles bzw. separates Tagfahrlicht angebracht werden.
• Das Tagfahrlicht an E-Bikes ist in der Schweiz nicht typengenehmigungspflichtig.
• Beim (Tag-) Fahrlicht werden auch Aufsteck-Akkuleuchten akzeptiert, die sich (als
Diebstahlschutz und zum Nachladen) entfernen lassen.
• Das Tagfahrlicht darf nicht blinken und blenden und sollte auf 100 Meter sichtbar
sein. Die Lichtstärke wird nicht näher spezifiziert.
• Die Geschwindigkeitsanzeige an schnellen E-Bikes muss nicht geeicht sein. Sie
sollte aber mindestens die tatsächliche Geschwindigkeit anzeigen und darf nicht
mehr als 10 Prozent plus 4 km/h über die tatsächliche Geschwindigkeit abweichen.
• Auch langsame E-Bikes, für die keine Tachopflicht gilt, können bei
Tempoüberschreitungen mit Fr. 30.- gebüsst werden.

Weitere Details hier unter NEWS